Netiquette

Kommentar-Richtlinien

Liebe Leserinnen und Leser unseres e-Magazins,

im Blog der Kärntner Sparkasse AG können Sie unsere Beiträge kommentieren und sich mit weiteren Besuchern austauschen. Posten Sie Ihre Meinung, diskutieren Sie untereinander und geben Sie uns gerne Feedback. Wir freuen uns über jedes sinnvolle und produktive Kommentar.
Wie immer, wenn Menschen miteinander kommunizieren, braucht es ganz im Sinne der Höflichkeit ein paar Regeln der Rücksichtnahme aufeinander und vor allem des gegenseitigen Respekts.

 

Die Kärntner Sparkasse AG bittet Sie daher, die folgenden Regeln aufmerksam zu lesen und einzuhalten:

 

Eigene Verantwortung
Jeder User ist für den Inhalt seiner Kommentare und Postings selbst verantwortlich. Auch im Internet gelten Gesetze und Rechtsvorschriften. Aus diesem Grund sind beleidigende, verleumderische und ruf- oder geschäftsschädigende Äußerungen zu unterlassen.

 

Höflichkeit
Vergessen Sie niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Seien Sie authentisch und fair und sagen Sie den anderen die Meinung, ohne persönliche An- und Untergriffe – weder gegen andere User, noch gegen Personen des öffentlichen Lebens. Behandeln Sie Ihre Mitmenschen so, wie auch Sie behandelt werden möchten: höflich und mit Respekt.

 

Posten mit Verstand
Lesen Sie Beiträge oder andere Kommentare genau; dann nachdenken, eventuell nochmals lesen, dann nochmals nachdenken, und dann erst posten. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Posting wirklich verstanden haben – fragen Sie lieber vorsichtshalber nach.

 

Sachlich bleiben
Achten Sie darauf, dass Ihre Postings und Kommentare das eigentliche Thema nicht verfehlen. Für private Streitigkeiten und persönliche Feindseligkeiten haben wir in unserem e-Magazin keinen Platz. Bitte vermeiden Sie auch unverständliche Äußerungen, ebenso wie Mehrfachpostings.

 

Ein Pseudonym ist kein Freibrief
Wer posten will, kann dies auf den Seiten unseres e-Magazins gerne tun, sogar ohne ein Pseudonym zu wählen. Wir wollen eine offene Diskussionskultur, fördern und schätzen Kritikfähigkeit.

 

Kurzfassen
In der Kürze liegt die Würze. Niemand liest im Internet lange Postings. Also kurz und knackig formulieren, dann bleibt die Diskussion auch interessant. Die maximale Länge für einen Kommentar ist ca. 70 Zeichen.

 

(Nicht) Witzig
Vorsicht mit „witzigen“ Bemerkungen. Humor ist Geschmacks- und Stimmungssache – wie schnell fühlt sich jemand auf den Schlips getreten… Daher immer die „Achtung! Nicht ganz ernst gemeint“ – Zeichen setzen: 😉

 

Anrede
„Du“ oder „Sie“ – das überlassen wir Ihnen.

 

Herzlichen Dank an Joachim Astel (u.a.) von der Uni Leipzig für die Anregungen.