Fit im Büro – mit Yoga & Co durchs Arbeitsjahr
e-magazin kärntner sparkasse yoga fit im Bür0

Druck, Stress und Hektik sind fast alltäglich im Job. Hinzu kommen oft noch stundenlanges Sitzen und Starren auf den Bildschirm. Schulter-, Nacken- und Kopfschmerzen lassen da nicht lange auf sich warten. Und das sind auch die ersten Warnsignale, von An- und Verspannungen des Körpers. Vor allem Menschen, die eine vorwiegend sitzende Tätigkeit ausüben sind betroffen.

Damit die lästigen Wehwehchen nicht in tatsächliche gesundheitliche Probleme umschlagen, liegt die Herausforderung vor allem darin, eine Balance zwischen An- und Entspannung zu finden und wieder herzustellen. Gelingen kann das beispielsweise mit regelmäßigen Entspannungsübungen. Denn Vorbeugen ist immer besser als Heilen!

Wer rastet, der rostet!

Ohne großen Aufwand können leichte, kurze Übungen in den Arbeitsalltag integriert werden und helfen, Geist und Körper fit und gesund zu halten. Gerade im Büro kann etwas zusätzliche Bewegung und Entspannung nicht schaden. Auch wenn die Zeit knapp ist – es gibt zahlreiche Techniken, die problemlos während des Arbeitstages durchgeführt werden können. Sogar im Sitzen vom Schreibtisch aus.

Entspannungsübungen im e-Magazin

Um den Arbeitsalltag etwas lockerer zu machen gibt es ab sofort alle zwei Wochen einen Balance-Beitrag inkl. Entspannungsübungen im e-Magazin der Kärntner Sparkasse. Darin stellt die zertifizierte Yogalehrerin Mag. Christine Lieber abwechselnd wohltuende und gelenkmobilisierende Übungen für die Halswirbelsäule, den Schulterbereich, die Lendenwirbelsäule sowie Konzentrations-/Meditationsübungen und Atemübungen zum Mitmachen vor. Auch auf die Ernährung wird eingegangen. Die Übungen basieren auf den Prinzipien der Yoga-Lehre. Sie lösen Verspannungen, sind aktivierend, stärken die Konzentration und bringen mehr Ruhe und Gelassenheit in den beruflichen Alltag.

Entspannung beginnt im Kopf!

Einmal ehrlich, zu mehr Entspannung und somit Gesundheit verhelfen, kann man nur sich selbst. Vom Lesen zahlreicher Übungen alleine ist noch niemand ausgeglichener geworden, deshalb sollten sie auch in die Tat umgesetzt werden, für mehr Wohlbefinden.

 

Hier geht’s mit einem Klick zur Übung: 

Probieren sie es gleich aus mit einer Lockerungsübung für die Halswirbelsäule!

 

Und sollten die Kollegen noch so blöd schauen: Machen Sie die Übungen für sich selbst für Ihren Körper und Ihren Geist. Und wenn´s sein muss, dann eben auch für´s Amüsement Ihrer Kollegen :)

/ 17.02.2016
 
News
Themenverwandte Artikel finden Sie hier
Ihre Meinung zu diesem Thema?
Diskutieren Sie mit!
3
Kärntner Sparkasse am 24.02.2016
Lieber BBQ, das freut uns natürlich sehr, dass Ihnen die Idee gefällt. Für die nächsten Beiträge, die eine Übung enthalten, ist bereits ein kurzes Video angedacht. Bis dahin, bleiben Sie fit im Büro ;)
BBQ am 23.02.2016
Wäre ein Video würde ich viel praktischer finden als ein Soundfile. Ansonsten aber eine gute Idee!
theuermann am 22.02.2016
funktioniert!
Meine Meinung posten:
*Alle mit Stern gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder!

Bitte beachten Sie: Nur registrierte Benutzer dürfen diesen Beitrag kommentieren.

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich jetzt, um diesen Beitrag zu kommentieren.

Jeder Beitrag wird von der Administration vor Veröffentlichung geprüft. Wir bitten Sie, sich an die Netiquette zu halten.