Jeder zweite Mieter sucht finanzierbares Eigenheim
Wohnbaustudie, Bauen und Wohnen

Sparkasse-Wohnstudie 2017

Jeder zweite Mieter sucht finanzierbares Eigenheim

 

Die Immobilienpreise sind ungebremst im Steigflug, weshalb die Leistbarkeit von Eigenheimen immer schwieriger wird. Kein Wunder, denn im Zeitraum 2006-2016 erhöhten sich die Preise von Wohnimmobilien insgesamt um 50,7 %, hievon alleine die Preise von Baugrundstücken um 78 %[1]. Auch die Mietpreise sind beachtlich gestiegen und liegen im Österreichschnitt derzeit bei 7,37 Euro pro m² durchschnittlicher Mietpreis inkl. Betriebskosten. Fast jeder zweite Mieter sucht daher nach einer leistbaren Immobilie. Dabei wird das Internet immer beliebter, besonders junge Erwachsene suchen ihr neues Zuhause im Netz. Die Sparkassengruppe reagiert darauf und bietet eine intelligente Immobiliensuche an, die auf diverse Online-Plattformen zugreift und gleich ein Finanzierungsangebot mitliefert.

 

Wie wohnt Kärnten?

Eine repräsentative IMAS-Studie von Erste Bank und Sparkassen hat ergeben, dass die Kärntner am liebsten im Eigentum leben. 57 % besitzen ein eigenes Haus und 6 % eine Eigentumswohnung. Knapp vier von zehn Kärntnern wohnen in Miete – 9 % in einem Haus und 28 % in einer Wohnung. Und wie zufrieden sind die Kärntner mit ihrer Wohnsituation? Sieben von zehn geben an, sehr zufrieden damit zu sein (68%).

„Besonders ältere Personen über 60 Jahre sind sehr zufrieden damit, wie sie wohnen. Viele von ihnen hatten mit zunehmendem Alter die Möglichkeit, ihren Wohntraum zu realisieren und leben nun in dem für sie perfekten Heim“, sagt Mag. Rudolf Köberl, Bereichsleiter Privatkunden in der Kärntner Sparkasse.

 

Beliebtheit von Fixzinskrediten steigt

Am wenigsten zufriedenstellend ist die Situation für jene Kärntner, die in Miete wohnen (37 %). Praktisch jeder Zweite sucht daher nach einer leistbaren Immobilie. Das aktuell niedrige Zinsniveau macht für viele eine Bankfinanzierung leistbar. Aktuell sorgen die niedrigen Zinsen für ideale Bedingungen, um eine Immobilieninvestition zu tätigen. Die Kärntner Sparkasse ist im Bereich Bauen und Wohnen mit weit über einer Milliarde Euro Wohnfinanzierungs-Volumen unangefochtener Marktführer in Kärnten, speziell ausgebildete Bau- und Wohnbetreuer in allen Regionen sind Experten bei Finanzierungen und Förderungen.

Über 80% unserer Kunden entscheiden sich für Fixzinskredite und sichern sich damit langfristig niedrige Zinsen und konstante Raten“, so Dr. Alexander Botscharow (Leiter Bauen & Wohnen Kärntner Sparkasse).

 

Online-Immobiliensuche

Zur Finanzierung des Eigenheims gehen die Österreicher noch immer am liebsten zu ihrem Bankberater (89 %). Ein Viertel der Kärntner sucht nach Immobilien im Internet, 35 % in Zeitungen und Zeitschriften.

Auch auf der Website der Kärntner Sparkasse ist die Online-Immobiliensuche möglich: „wir haben eine neue Immobiliensuche in Kooperation mit einem Start-up Unternehmen auf unserer Website integriert“, freut sich Dr. Alexander Botscharow.

Mit der neuen Immobilien-Suchmaschine auf der Homepage der Kärntner Sparkasse (kspk.at) werden nicht nur sämtliche Immobilienplattformen im Netz durchsucht und somit das größtmögliche Angebot angezeigt, sondern man erhält zur jeweiligen Immobilie auch gleich die monatliche Kreditrate angezeigt. Ein integrierter Kreditrechner und die direkte Möglichkeit zur Vereinbarung eines Beratungstermins bei der Kärntner Sparkasse sind voll in die Suchplattform integriert.

 

 

[1] Quelle: OeNB-Statistik Wohnimmobilienpreise Österreich ohne Wien

/ 09.08.2017
Ines Kriegl 
Geldleben
Themenverwandte Artikel finden Sie hier
Ihre Meinung zu diesem Thema?
Diskutieren Sie mit!
0
Meine Meinung posten:
*Alle mit Stern gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder!

Bitte beachten Sie: Nur registrierte Benutzer dürfen diesen Beitrag kommentieren.

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich jetzt, um diesen Beitrag zu kommentieren.

Jeder Beitrag wird von der Administration vor Veröffentlichung geprüft. Wir bitten Sie, sich an die Netiquette zu halten.