Crux Lauf 2019

von Gilbert Blechschmid
183 views
Crux Lauf 2019

Der Spaß stand im Vordergrund

Über 900 Starter stellten sich letzten Sonntag der Herausforderung am Villacher Wasenboden. Bei der Erstauflage des Crux Laufs galt es, je nach Motivation und Leistungsvermögen, drei verschiedene Distanzen (7km, 14km und 21km) zu laufen.

Bei herrlich sonnigem Herbstwetter mussten zahlreiche Hindernisse (20+), wie zum Beispiel mit Wasser und Matsch gefüllte Baucontainer, überwunden werden. Den Teilnehmern machte dies allerdings nichts aus und so wagten sich pünktlich um 13 Uhr, die ersten Sportler auf die Strecke.

Team #glaubandich schlägt Team Kärntner Sparkasse

Im internen Wettstreit zwischen, dem auf unseren Social Media Kanälen ausgelosten Team #glaubandich und dem Team Kärntner Sparkasse, gab es letztendlich einen klaren Sieger. Das Team #glaubandich setzte sich souverän, bedingt durch sportliche Vorerfahrung, wirklich gute Beine und eine taktisch hervorragende Wahl des Startblocks gegen das Team der Kärntner Sparkasse durch. Am Ende lag zwischen den zusammengezählten Endzeiten über eine Stunde Vorsprung für Marina Kirsch, Lukas Reiger (beide überhaupt Gesamtzweite über die 7 km) und Martin Werhonig. Wir gratulieren recht herzlich zum verdienten Erfolg!

Beim Team der Kärntner Sparkasse das aus den Villachern Kollegen Andreas Dollinger, Marco Winter und Michael van der Molen bestand, stand der Teamgeist im Vordergrund. Alle drei überschritten nach 1 Stunde und 10 Minuten gemeinsam die Ziellinie. Auch hier, Gratulation für eure tolle Leistung.

Nach dem Rennen blickte man rund um in fröhliche Gesichter. Der Geist dieser neuen Veranstaltung in Kärnten, lebt nicht von übertriebenem Ehrgeiz und Verbissenheit, sondern vor allem davon, dass der Spaß und die Freude an der Sache klar im Vordergrund stehen. Wir freuen uns deshalb schon auf den Crux Lauf im nächsten Jahr!

1 Kommentar
2

Weitere Themen

1 Kommentar

Diethard Theuermann 4. Oktober 2019 - 6:19

Schaut ja sehr schwierig aus! Hut ab vor jedem Teilnehmer!
Mit lieben Grüßen von Diethard P. Theuermann

Antworten

Schreiben Sie ein Kommentar