Außergewöhnliche Solo-Stars
Musikverein Kärnten, Jeunesse Jahresprogramm

Außergewöhnliche Solo-Stars

Unter dem Motto „Instrumentale Kapriolen – Konzerte wider dem Trend“, startet der Musikverein Kärnten in die kommende Konzertsaison 2017/18 und rückt diesmal außergewöhnliche Instrumente als Solo-Stars in den Mittelpunkt. Das Programm wurde bei einer Pressekonferenz in der Kärntner Sparkasse vorgestellt – die neben der Wiener Städtischen, der Hauptsponsor des Vereins ist.

 

Eröffnet wird mit dem Shenzen Symphonieorchester, aus der südchinesischen Metropole, welches das Konzert der chinesischen Laute „Pipa“ widmet.

 

Im Oktober stellt die Zagreber Philharmonie Flöte und Harfe ins Rampenlicht. „Richtig ausgefallen wird es dann aber Ende November, wenn das Kurpfälzische Kammerorchester Mannheim das Konzerthaus in Klagenfurt beehrt. Petru Iuga, ein wahrer Virtuose, wird Haydns Chellokontert Nr.2 zum Besten geben. Soloinstrument in diesem Stück ist der Kontrabass!“, freut sich der Leiter des Musikvereins Kärnten, Ernest Hoetzel, über diesen Überraschungscoup.

 

Auch die Jeunesse bietet wieder allerhand Ohrenschmaus: Den würdevollen Auftakt macht eine Hommage an den bedeutenden Chorleiter Christian Liebhauser-Karl im Klagenfurter Dom. Aus Anlass seines 50. Geburtstages dirigiert er die Euro Symphony SFK und den Kammerchor Klagenfurt Wörthersee.

 

Mozartliche Klänge werden im Rahmen einer Kooperation der Jeunesse mit der Kunst-Uni Graz, dem Landeskonservatorium und der Pädagogischen Hochschule Kärnten zu hören sein.
Zu guter Letzt musiziert Spaniens führendes Ensemble für Neue Musik „Ensemble Plural“ gemeinsam mit dem Euro Symphony SFK Gustav Mahler´s erste Symphonie.

 

 

Weitere Details zu den Konzerten unter:

Musikverein Kärnten
Jeunesse Kärnten

 

 

 

 

 

 

 

/ 12.05.2017
Ines Kriegl 
News
Themenverwandte Artikel finden Sie hier
Ihre Meinung zu diesem Thema?
Diskutieren Sie mit!
1
Theuermann am 29.05.2017
Danke Ines!
Meine Meinung posten:
*Alle mit Stern gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder!

Bitte beachten Sie: Nur registrierte Benutzer dürfen diesen Beitrag kommentieren.

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich jetzt, um diesen Beitrag zu kommentieren.

Jeder Beitrag wird von der Administration vor Veröffentlichung geprüft. Wir bitten Sie, sich an die Netiquette zu halten.